Grundwissen über Nägel, Nagellack, Narben, Narbenbildung nach einer OP, Naturkosmetik und Natürliche Pflege

 

Grundwissen über Nägel, Nagellack, Narben, Narbenbildung nach einer OP, Naturkosmetik und Natürliche Pflege

Nägel

Seitlich rund sollten Sie Ihre Fingernägel nicht schneiden. Der Grund hierfür ist die natürliche seitliche Führung in Spatenform, die dem ständig wachsenden Finger- oder auch Fußnagel durch rundes Schneiden genommen wird. Um die natürliche Nagelführung zu gewährleisten, lässt man bei der Maniküre, als auch bei der Pediküre die seitliche Nagelkante etwa einen halben Millimeter stehen, und beginn erst dort mit der Rundung des Nagels. Andernfalls könnten sich die Nägel seitwärts rollen und in das Fleisch wachsen. Daraus entstandene Entzündungen können recht schmerzhaft sein. Hiervon ist heutzutage eine große Anzahl von Jugendlichen betroffen. Im feuchten Turnschuhmilieu können sich die weichen Nägel leicht ins Fuß Fleisch einrollen und quälende Schmerzen verursachen. Die Werkzeuge in Nagelstudios müssen nach einer Benutzung in eine Desinfektionsflüssigkeit gelegt werden. Wird die Mindestzeit unterschritten, können schnell Nagelpilz zum nächsten Kunden übertragen werden. Diese Nagelpilze begünstigen das Verdicken des Fleisches und ein Einwachsen der Nägel.

Es ist bequem, seine Nägel in einem Nagelstudio pflegen zu lassen. Eigentlich könnte man davon ausgehen, dass die Nagelpflege, unter Berücksichtigung des obigen Problems, immer richtig durchgeführt wird. Eben nicht! Ihre Maniküre und Pediküre wird in Deutschland in Ihrem Heimatort anders ausgeführt, wie in Ihrem Urlaubsort beispielsweise auf Sylt oder in Oberstdorf. Der Grund liegt darin, dass es in diesem Ausbildungsberuf keine festgelegten Standards für Qualität und Ausbildung gibt. Sie sind der Kunde und somit ja der König, äußern Sie ohne Hemmungen einfach Ihren Wunsch, wie Sie Ihre Nägel geschnitten haben möchten. Das Recht dazu haben Sie

Nagellack

Niemand braucht Angst zu haben, Nagellack schädige die Nägel. Im Gegenteil. Die heutzutage auf Acrylbasis hergestellten Nagellacke enthalten pflegende Proteine und Vitamine, welche die Nägel stabilisieren. Ganz anders verhält es sich mit Nagellack- Entfernern, die Azeton enthalten. Azeton gehört zur Gruppe der Lösungsmittel. Diese Substanz ist sehr leicht flüchtig, weil deren Siedepunkt bei 56 Grad Celsius liegt. Durch die Verdunstung wird auch den Nägeln Feuchtigkeit entzogen und macht sie brüchig. Es gibt aber inzwischen auch schon Produkte, die anstelle des Azetons pflegende Substanzen enthalten.

Narben

Inzwischen gibt es Gott sei Dank durchaus Möglichkeiten Narben in ihrer Größe und Form zu beeinflussen. Das Gewebe wird selbst nach der Therapie immer vernarbt bleiben. Ein Narbenrelief kann mit einem chirurgischen Laser oder einer Fräse geglättet werden. Die sehr tiefen, sogenannten Eispickelnarben, können ergänzend mit einem kleinen runden Skalpell ausgestanzt und dann wieder sauber vernäht werden. Wulstnarben werden bestens mit einem speziellen Vakuum-Saug-Druckmassagegerät weich und flach geknetet. Narben sind zum Teil tief im Gewebe verankert. Diese Verankerungen können dadurch aufgeweicht werden, was eine Verschiebbarkeit der Narbe begünstigt. Wird dadurch obendrein eine Wiederdurchblutung erreicht, fällt die Narbe optisch fast nicht mehr auf.

Narbenbildung nach einer OP

Dank der heutigen Minimalinvasiven (kleinste Verletzungen von Haut und Weichteilen) Operationstechniken können postoperative Narben in vielen Fällen klein gehalten, oder sogar vermieden werden. Auch bei kosmetischen Operationen. Schon vor einer notwendigen Operation kann man selber etwas gegen eine ausgeprägte Narbenbildung tun. Damit der Operateur sein Vorgehen auf Sie abstimmen kann, sollte er wissen, ob Sie zur überschießenden Narbenbildung neigen, falls Ihnen das bekannt sein sollte. Auf jeden Fall sollten Sie mit ihm vor Ihrer OP sprechen. Dass eine frische Wunde sauber gehalten werden muss, damit diese sich nicht infiziert, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Ganz wichtig ist, Ihrer verheilenden Wunde jede Spannung zu ersparen. Dadurch vermeiden Sie eine Weitung, ein Aufreißen oder gezackte Wundränder. Seien Sie also vorsichtig bei einer Physiotherapie oder bei der Teilnahme am Sport! Während des Wundheilprozesses sind folgende Einwirkungen auf die heilende Wunde zu vermeiden:

  • intensive Sonnenbestrahlung, hierunter zählt auch ein Solarium
  • Saunaaufenthalte
  • Kälte
  • Nach der Wundheilung können Narben mit einer speziellen Narbensalbe weich und geschmeidig gehalten werden.

Naturkosmetik

Es hat Untersuchungen der Stiftung Warentest gegeben, die die Wirksamkeit von Naturkosmetikprodukten mit der von gewöhnlichen Produkten verglich. Naturkosmetikprodukte schnitten im Durchschnitt keinesfalls besser ab. Bei Prüfungen auf die Hautverträglichkeit und der Anfälligkeit gegen Mikroben sah es nicht anders aus. Die höheren Preise von Naturkosmetikprodukten sind wegen höherer Qualität und besserer Wirkung nicht gerechtfertigt. Der Bio-Boom hat viele Anhänger mit entsprechender Weltanschauung, die den einzigen Grund darstellen, diesen Produkten den Vorzug zu geben. Mehr nützen tun diese aber nicht. Im Gegenteil, die in Naturkosmetikprodukten enthaltenen Pflanzenextrakte können durchaus Haut reizende und Allergie fördernde Stoffe enthalten. Hervorzuheben sind besonders die als starke Allergene wirkenden Zugaben von Arnika, Ringelblume, Schafgabe, Kamille, Propolis (Bienenharz) und Lanolin (Wollwachs).

Wichtig für Mütter mit neurodermitischen Kindern:

Mit Naturkosmetikprodukten können Sie den Krankheitsverlauf Ihrer neurodermitischen Kinder zusätzlich noch verschärfen. Denn gerade Kinder mit Neurodermitis neigen stark dazu, Allergien zu erwerben.

Natürliche Pflege

Stehen Sie auf Gurken- oder Tomatenmasken und hoffen, dass diese Ihnen helfen? Pflegeprodukte aus Ihrem Biogarten werden Ihnen von aussen her niemals zu einer gesünderen Haut helfen. Deren Vitamine oder Mineralien werden nicht durch ihr Auflegen in Ihre Haut gelangen. Das gelingt am besten mit einem abwechslungsreichen Speise-Plan, der viel Milch und Milchprodukte, grünes und gelbes Gemüse, Obst, Vollkornprodukte sowie pflanzliche Öle und Fette enthält. Über eine geregelte Verdauung verbessert Ihr abwechslungsreicher Speise-Plan das Hautbild, da nur so dessen Nährstoffe vom Darm ins Blut gelangen können, welches die Haut ausreichend versorgt.